Wolfgang-Scheunemann-Haus

Das Wolfgang-Scheunemann-Haus in der Bredowstraße 31-32 ist die größte gebietsversorgende Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung in Moabit. Diese Einrichtung stellt einen bedeutenden infrastrukturellen Standort an der Turmstraße dar. Bevor die Sanierung des Wolfgang-Scheunemann-Hauses beginnen konnte, hatte das zuständige Bauamt die Erforderlichkeit eines Brandschutzgutachtens festgestellt. Die Realisierung eines zweiten Rettungsweges für die Freizeiteinrichtung wurde bauordnungsrechtlich erforderlich, um die Fortführung der Einrichtung zu sichern. So erfolgte im Rahmen der umfangreichen Sanierung der Anbau einer notwendigen Fluchttreppe. Aus diesen Maßnahmen resultierten Mehrkosten in Höhe von rund 250.000 €, die aus Städtebauförderungsmitteln kofinanziert wurden. Damit konnte die Maßnahme im Jahr 2011 realisiert werden.

Der Erhalt des Wolfgang-Scheunemann-Hauses als Einrichtung mit gebietsversorgender Funktion ist ein Beitrag zur Stabilisierung des Wohnstandorts Turmstraße samt Umfeld und zur Sicherung eines vielfältigen und funktionsfähigen Stadtteilzentrums der Moabiter Insel.

 

Die Seite wird in Kürze inhaltlich ergänzt.